zu den Studienreisen zu den Natur- und Erlebnisreisen zu den Pilottouren zu den Natur- und Erlebnisreisen zu den Pilottouren zu den Tauchreisen zu den Special Event Reisen

News

2017    2016    2015    2014    2013    2012    2011    2010    2009    2008    2007    2006    2005    2004    2003    2002   


nach oben

[ 31.12.2010 ]

Reise in die ANTARKTIS von 28.1.-7.2.2012

Ab sofort ist die Reise in die ANTARKTIS von 28.1.-7.2.2012 (!) buchbar – bitte beachten Sie den sehr baldigen Buchungsschluss: bereits am 10.2.2011!!!


nach oben

[ 09.12.2010 ]

Bangladesh mit Dr. Reinisch

Zum Fotoalbum: Bangladesh 2010
Bangladesh 2010

(40 Fotos)

Bangladesch – Shillong – Amritsar waren die Gebiete, die Dr. Johannes Reinisch mit einer kleinen Spezial-Gruppe von Interessierten im November bereiste.

Es war wieder eine aufregende, ereignisreiche Tour! Von Dhaka aus wurden im Rahmen einer Rundreise buddhistische Ruinen, hinduistische Tempel und Weltkulturerbe-Moscheen besichtigt, in den Sundarbans waren kurz vor unserem Landgang Tiger unterwegs, bei einem Folklore-Abend waren wir Ehrengäste und standen in 3 (!) lokalen Zeitungen mit Foto am nächsten Tag. Eine Fahrt durch die Tee-Plantagen des Nordens sollte einen relaxten Ausklang in Bangladesch bieten, doch ein ganztägiger Hartal (Generalstreik mit Einstellung des gesamten Verkehrs) machte die brisante Fahrt zur indischen Grenze zum Abenteuer, das dann doch einen guten Ausgang fand.

Und die Eindrücke in Meghalaya- Stelen, Altäre, Clan-Plätze - der goldene Tempel der Sikhs in Amritsar und die operettenhafte Wachablöse an der indisch–pakistanischen Grenze bildeten eine gelungene Ergänzung zu dieser einzigartigen Reise, von der man sicherlich behaupten kann, dass sie in dieser Kombination von keinem anderen Reiseveranstalter angeboten wird.    


nach oben

[ 15.12.2010 ]

Vergünstigte Reisen bis 14.1. 2010

Die derzeitig günstige Entwicklung des US-Dollar-Wechselkurses lässt zu, dass wir bei ausgesuchten Reisen den Frühbucherpreis (auch wenn bereits abgelaufen) bis zum 14. Jänner 2011 verlängern können.

Folgende Reisen sind daher ab sofort und bis 14.1.2011 zum Frühbucherpreis buchbar:

Reise

Termin

Reiseleitung

Nettopauschalpreis bis 14.1. 2011

Neujahrsfeste in Osttibet

7. 2. - 20. 2. 2011

Prof. Hans Först

€ 3 150.-

Südindien

9. 3. - 31. 3. 2011

Mag. H. P. Griesmayer

€ 3 690.-

Costa Rica ausführlich

10.3. - 26.3. 2011

Erwin Friesenbichler

€ 3 290.-

Sikkim spezial zu Ostern

8. 4. - 26. 4. 2011

Erwin Friesenbichler

€ 3 490.-

Marokko zu Ostern

16.4. - 26.4. 2011

Elena Vnoucek

€ 1 690.-

Syrien mit Baalbek

3. 5. - 15. 5. 2011

Erwin Friesenbichler

€ 2 690.-

Botswana

4. 5. - 19. 5. 2011

Elena Vnoucek

€ 4 570.-

Südwesten der USA

19. 5. - 4. 6. 2011

JOE FAR Reiseleitung

€ 3 690.-

Kamchatka

15. 8.-30. 8. 2011

Elena Vnoucek

€ 4 950.-


nach oben

[ 15.12.2010 ]

Zurück aus Gujarat

Im November bereiste Hans Peter Griesmayer nach zwei Jahren Pause wieder Gujarat. Kein Wunder, dass nach dem Erfolg der ersten Reise 2008 die Reise wieder frühzeitig ausgebucht war.

Die Vielfalt Gujarats zeichnet sich durch beeindruckende Tempelarchitektur und Stufenbrunnen der Hindus und Jains speziell in Patan, Modhera und Palitana, interessante islamische Stilvarianten in Ahmedabad und Junagadh, ein eindrucksvolles Fort der Portugiesen in Diu und den fast 4500 Jahre alten Ausgrabungen der Industalziviisation in Lothal aus. Das bunte Bild einer durchwegs freundlichen Bevölkerung gipfelt im Rann of Kutch und auch die Spezialitäten der Fauna Gujarats, Wildesel und die letzten überlebenden asiatischen Löwen zeigten sich den erfreuten Teilnehmern.

Voraussichtlich 2013 ist die nächste Gelegenheit mit Hans Peter diesen noch wenig bereisten Teil Indiens kennenzulernen.

gujarat2-01.jpg gujarat2-02.jpg gujarat2-03.jpg gujarat2-04.jpg gujarat2-05.jpg gujarat2-06.jpg gujarat2-07.jpg gujarat2-08.jpg gujarat2-09.jpg gujarat2-10.jpg gujarat2-11.jpg gujarat2-12.jpg gujarat2-13.jpg gujarat2-14.jpg gujarat2-15.jpg gujarat2-16.jpg gujarat2-17.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 10.12.2010 ]

Äthiopien komplett, 17. 11. - 4. 12. 2010, ein großer Erfolg!

Äußerst zufrieden mit Programm und Durchführung kehrten die 15 Teilnehmer aus Äthiopien zurück. Die Kombination der Stämme im Süden mit der Hochkultur im Norden war ein durchschlagender Erfolg.

Herausragende Höhepunkte das Ritual des Bullensprungs in "ursprünglichster" Umgebung bei den Hamar und das Marienfest in Axum.

Die Reise wird 2011 wiederholt. Voranmeldungen sind bereits möglich!

Ihr
JOE FAR - Reiseteam


Die Bilder stammen von Prof. Först und wurden mit einer Nikon D 5000 aufgenommen.

Feedback zur Reise:

***

"Durch Dein überragendes Engagement habe ich unvergessliche Eindrücke sammeln können. Unermüdlich hast Du uns immer wieder neue Sachen  gezeigt, es gab keine Leerläufe und was ich besonders schätze, es gab keine Freizeit.

Schön  langsam realisiere ich erst mit meinen Fotos was ich alles gesehen habe. Der Süden mit den verschiedenen Tribes hat mich total in seinen Bann gezogen. Früher assoziierte ich mit Äthiopien nur den Norden, der natürlich

seinen speziellen Reiz hat, aber die Konfrontation  mit Menschen, die in der heutigen Zeit ein völlig anderes Leben leben als wir, hat mich schwer beeindruckt. Vor allem auch der Initiationsritus mit den Stieren war unglaublich.

Ich hoffe wieder einmal mit Dir reisen zu können!"

Ch. R.

"Diese Reise war für uns wunderschön, obwohl wir ein bißchen verwöhnt sind, was z. B. Unterbringung und Verpflegung betrifft.Der Süden mit den verschiedenen Volkstämmen und die Krönung waren natürlich das Ritual des Bullensprunges,  das alles "hautnah " war ein besonderes Erlebnis.  Mit den Jeeps dorthin zu fahren, war schon abenteuerlich. Besonders zufrieden waren wir mit der Turmi Lodge, die Zimmer groß und das Bad sauber, alles funktionierte.

Durch die perfekte Reiseleitung wird uns dieser Urlaub immer in guter Erinnerung bleiben."

P. und B. Sch.

"Mich beglückwünsche ich, diese Reise mit Dir gemacht zu haben: ohne Deine Umsicht birrlos und somit photolos, glückselig über gemietete Kinderscheucher und pauschale Festspiel- oder Häuptlingspreise.

Deine Erfahrung der Problembewältigung bei Zimmer- und Flugknappheit hat erst gar keine Unstimmigkeiten aufkommen lassen.

Ganz besonders schätze ich die Kombination der so unterschiedlichen Kulturen Südäthiopiens mit dem christlichen Äthiopien."

Dr. G. L.

"Deine Begeisterung  für archaische Lebensstrukturen und  Menschen die in diesen Strukturen leben, war sehr ansteckend !

Danke daß Du mit Deiner planenden Umsicht,  festem Durchsetzungsvermögen, Erfahrung und klugen Auswahl der Begleiter vor Ort, diese Reise zu einem harmonischen, eindrucksvollen Erlebnis gemacht hast.

Es ist eben ein großer Unterschied zwischen klischeehaften Vorstellungen auf Grund von Buchbeschreibungen und Fotos und dem tatsächlichen Erleben vor Ort. Deine Hinweise für "Finanzgebahrung in "Birr", die Organisation der Mahlzeiten, deine "interkulturelle Diplomatie" sowohl was die Gruppe als auch die Dorfoberbosse und religiösen Potentaten betrifft, war für alle Reiseteilnehmer eine große Hilfe.

Danke auch für die prägnanten Ausführungen über Land, Leute,Architektur und Stammesstrukturen."

E. S.

***

Zum Fotoalbum: Äthiopien 2010 Marienfest
Äthiopien 2010 Marienfest

(20 Fotos)

Zum Fotoalbum: Äthiopien 2010 Bullensprung
Äthiopien 2010 Bullensprung

(20 Fotos)

Zum Fotoalbum: Äthiopien 2010 Süden
Äthiopien 2010 Süden

(36 Fotos)


nach oben

[ 10.12.2010 ]

Neujahrsfeste in Osttibet!

Zum Fotoalbum: Neujahrsfeste 10 Tibeter Langmusi + Labrang
Neujahrsfeste 10 Tibeter Langmusi + Labrang

(31 Fotos)

Eine von Jürgen Stangl, Kameramann des ZDF, zusammengestellte DVD von unserer Reise "Neujahrsfeste in Osttibet" (nur Repkong) kann im Büro entlehnt werden!

Für die Tour im kommenden Februar mit Prof. Hans Först gilt noch bis 14. Jänner 2011 der Frühbucherpreis!

 

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 03.11.2010 ]

News von Dr. Reinisch II:

Oktober: Argentinien - Chile

Im Oktober reiste Dr. Johannes Reinisch mit einer weiteren exklusiven Kleingruppe nach Südamerika. Die Hauptstadt Argentiniens, Buenos Aires, die Wasserfälle von Iguassu, Jesuiten-Missionsstationen, die Valdez-Halbinsel mit Bartenwale, See-Elefanten,  See-Löwen und eine Pinguin-Kolonie waren neben vielen weiteren Sehenswürdigkeiten die Höhepunkte dieser Reise. Und die Gletscher und Eisberge im Gebiet von Calafate schimmerten weiß in der Sonne, aber auch unbeschreiblich  intensiv blau bei leichtem Nieselregen.

Südamerika hat neben Argentinien und Chile noch zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dr. Reinisch plant daher für die Herbstmonate 2012 drei weitere Reisen nach Südamerika, von Kolumbien bis Feuerland. Informationen dazu sind laufend dem Reisekalender zu entnehmen.

argentinien2-01.jpg argentinien2-02.jpg argentinien2-03.jpg argentinien2-04.jpg argentinien2-05.jpg argentinien2-06.jpg argentinien2-07.jpg argentinien2-08.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 03.11.2010 ]

News von Dr. Reinisch I:

September: West-Papua und Papua Neuguines

Im September war Dr. Johannes Reinisch mit einer unternehmungslustigen Kleingruppe unterwegs in Papua Neuguinea und West-Papua. Trotz mannigfaltiger Hürden in Form von nicht eingeplanten Feiertagen, nicht anwesenden Konsularangehörigen, etc. war die Expedition ein voller Erfolg! Der zweimalige Grenzübertritt könnte bereits genug Stoff für einen Reiseartikel liefern und auch sonst war es eine "spannende" Reise. Dafür war die Joe Far Gruppe die einzige, die unterwegs war . Sonst weit und breit keine anderen Touristen, und das alleine zeigt die "Exklusivität" dieses Reiseerlebnisses. Einige Reiseteilnehmer erwarben sogar Penis-Köcher, Jungfern-Röckchen und Steinäxte für ihre persönliche Sammlung und  wollen bereits eine weitere, noch ausführlichere Expedition in das Fluss- und Seengebiet von Papua Neuguines  unternehmen.

papua-1.jpg papua-2.jpg papua-3.jpg papua-4.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 02.11.2010 ]

'Nepal mit allen Sinnen', 12. - 27. 10. 2010, eine eindrucksvolle Reise!

Neben dem farbenprächtigen Dashein, dem größten Fest des Landes, haben vor allem die ausgewählten Hotels die Teilnehmer begeistert (Kantipur Temple House/Kathmandu im Newari-Stil, Newa Guesthouse nben der Nyatapola-Pagode in Bhaktapur, Gaunghar, ein adaptiertes Bürgerhaus in Bandipur und die beiden Hotels in der Nähe des Stupa von Bodnath).

Feedback zur Reise:

*****

"Nepal mit allen Sinnen", im Rückblick würde ich diese Reise „NEPAL DAS BERÜHRT“ nennen.

In die grandiose Bergwelt und die beeindruckende Kultur des Kathmandu Tales habe ich mich schon vor vielen Jahren verliebt…….aber die Menschen sind dabei immer zu kurz gekommen.

Die Nepali bei IHREM größten Fest des Jahres an verschiedenen Orten hautnah miterleben zu dürfen war einmalig, und die tiefe Gläubigkeit der Menschen hat mich tief beeindruckt.

Daß wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren, verdanken wir ausschließlich der intensiven, kompetenten Vorbereitung und hartnäckigen Nachforschung durch Prof.Först.

An den Abenden konnten wir in ausgezeichneten einheimischen Restaurants bzw. idyllischen Unterkünften unsere ganz persönlichen Eindrücke austauschen.

Ich wünsche allen Reiseteilnehmern, daß durch die Erlebnisse der letzten 2 Wochen - und damit meine ich auch Kinder die in Zelten auf Müllhalden leben, Flüsse die zu Kloaken wurden und eine im Verkehr und den Abgasen erstickenden Hauptstadt - ihre Sinne wieder geschärft wurden für das Wesentliche in unserem Leben."

Ich bin sehr dankbar für dieses Reiseerlebnis!
Ch. K.

"Wir möchten uns für die Reise "Nepal mit allen Sinnen" herzlich bedanken. Sie wie alle Reisen mit Dir war auch diese unter Deiner professionellen Leitung ein großes Erlebnis und übertraf unsere Erwartungen. Besonders hervorzuheben ist, daß Du bei vielen Deiner Reisen Feste einplanst. Diese besonderen Erlebnisse sowie Deine hervorragenden Erklärungen und Organisation zählen zu den Höhepunkten für uns."

S. u. M. W.

"Danke, daß Du uns Nepal von einer ganz anderen Seite gezeigt hast. Die Gläubigkeit der Menschen beim Fest hat uns alle tief beeindruckt. Dank Deiner Recherchen und Deines täglichen Einsatzes war diese Reise wirklich ein Erlebnis für alle Sinne. Du hast uns sehr glücklich gemacht."

12 Teilnehmer

 

Zum Fotoalbum: Nepal 2010 Teil 2
Nepal 2010 Teil 2

(24 Fotos)

Zum Fotoalbum: Nepal 2010 Dasein
Nepal 2010 Dasein

(28 Fotos)

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 10.10.2010 ]

Zurück aus Westtibet!

Zum Fotoalbum: Kulturreise Westtibet
Kulturreise Westtibet

(44 Fotos)

"Kulturreise Westtibet" (3. Wiederholung) vom 14. 9. - 6. 10. 2010 wieder mit vielen Eindrücken und noch mehr Bildern zurück!!!

Wir hatten problemlose Flüge und pannenlose Fahrten mit den Geländeautos – dennoch waren 8 Reisetage notwendig, bis wir den tiefblauen Manasarovarsee (4.600m) und den Fuß des Heiligen Berges Kailash erreicht haben.(1.300 km westlich von Lhasa). Die Anreise ist trotz schon teilweise asphaltierter Straßen beschwerlich, nur wenige Monate im Jahr möglich und eine touristische Infrastruktur ist nicht vorhanden; auf den langen Strecken ist auch die Treibstoffversorgung fallweise problematisch!

Bei unserer Ankunft waren Kailash (6.700m) und die gegenüberliegende Gurla Mandata (7.800m) durch viele Monsunwolken verhüllt, am Nachmittag jedoch wurden ihre eisgepanzerten Gipfel im gleißenden Sonnenlicht sichtbar; das war ein beeindruckender Anblick, der starke Emotionen auslöste, selbst wenn man nicht die buddhistische Vorstellung von Kraftplatz und Heiligkeit der Orte hat. Später war uns dieser Anblick noch einige Male vergönnt. Die fast vegetationslosen Hochtäler weit über der Baumgrenze (4.000 – 4.500 m) mit vereinzelten großen Schaf-, Ziegen- und Yakherden, durch die man stundenlang fährt, bieten ein ungewohntes Landschaftsbild und unterscheiden sich stark von den um 1.000m tiefer liegenden fruchtbaren Ackerbaugebieten zwischen Lhasa und Shigatse. Auf den kargen Hochflächen haben wir am frühen Morgen auch einige Male Gruppen von Wildeseln und sogar einige Gazellen zu Gesicht bekommen.

Erfreulicherweise hat die Überquerung vieler hoher Pässe (4.300 – 5.300m) bei keinem der 18 Reiseteilnehmer/innen Probleme mit der Höhenkrankheit ausgelöst. Im weiteren Verlauf konnten wir bei einer Fahrt ins Purangtal bis Khojarnat die wildgezackten Gipfel des Saipal-Himalaya mit seinen oft senkrechten Eiswänden sehen, auf der Route nach Tholing über 100 km der Himalaya-Kette mit der beherrschenden Nanda Devi (7.800 m) bewundern und sind auf dem Tong-La-Pass (5.200 m) bei wolkenlosem Himmel weiteren Gletscherbergen sehr nahe gekommen. Die mehrfachen Begegnungen mit den freundlichen Nomaden-Pilgern, die sich geduldig und lange fotografieren ließen, hat uns einen noch lebendigen Teil des alten Tibet erleben lassen.

Dkfm. E. Z.

Die Bilder wurden mit einer Nikon 5000 aufgenommen

westtibet-1.jpg westtibet-2.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 06.10.2010 ]

Rajasthan Sonderaktion!!

Zum Fotoalbum: Maharaja-Tour Rajasthan
Maharaja-Tour Rajasthan

(52 Fotos)

Rajasthan von 8. Februar bis 1. März 2011 mit Erwin Friesenbichler jetzt nochmals verbilligt!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Reisefreunde!

Das märchenhafte Indien bereisen Sie bei Buchung bis zum 1. 11. 2010 zum Sonderaktionspreis!

Damit sparen Sie vier Monate vor Abflug € 100.- ! Bitte entnehmen Sie das Sonderaktionsprogramm unserem Reisekalender 2011!

Wir wünschen viel Freude beim Schmökern und freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Das Team von JOE FAR Tours

 

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 16.08.2010 ]

HERDENWANDERUNG IN DER SERENGETI

Lange im Voraus geplant, war es Anfang Juli soweit: Die Reise in die Serengeti (Tanzania), um die großen Gnu- und Zebraherden beim Aufbruch nach Norden zu erleben.

Viele Flüsse sind auf dem Weg nach Kenya in die Masai Mara zu überqueren, dort warten riesige Krokodile auf Beute, und auch in der Savanne ist es nicht sehr sicher, da Raubtiere den Herden folgen...

Ein einmaliges Naturschauspiel, das man ‚zur richtigen Zeit und am richtigen Ort’ in Tanzania und Kenya erleben kann!

alert.jpg leo_1.jpg lx2.jpg panic.jpg proud_father.jpg relaxed.jpg sometimes_it_is_different.jpg the_chase_is_on.jpg

nach oben

[ 10.08.2010 ]

Große Kham-Rundreise, 16. 7. - 4. 8. 2010, erfolgreich zurück!

Trotz mehrerer Programmänderungen gelang es unserer langjährigen Partnerin Helen mit unglaublichem Einsatz kurzfristig ein attraktives Programm zusammenzustellen.

Prof. Hans Först und HelenHöhepunkte waren die Maskentänze in Kathok, eine Einweihung für 20 000 Mönche und Nonnen durch zwei hohe Nyingmapa-Rinpoches in Yaching (dort entsteht übrigens ein zweites Larung Gar mit derzeit 6000 Mönchen!), eine Belehrung im Festzelt durch den Rinpoche von Kandze, Pujas mit mehr als 300 Mönchen in Dargye und Drango. Dazu kamen viele berührende Momente in kleinen Gompas . Wir konnten Bön-, Nyingmapa-, Kagyüpa-, Sakyapa-, Jonangpa- und Gelugpaklöster besuchen - beinahe überall als einzige Ausländer!

Eine Reise in ein "lebendiges Tibet" mit Klöstern, in denen bis zu 3700 Mönchen leben. Überall beeindruckte die unglaubliche Aufbauarbeit.

Prof. Hans Först

Zum Fotoalbum: Kham 2010 II
Kham 2010 II

(36 Fotos)

Zum Fotoalbum: Kham 2010 I
Kham 2010 I

(36 Fotos)

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 30.07.2010 ]

3 Feste in Ladakh !

Im Land der hohen Pässe erlebte Hans Peter mit seiner hochzufriedenen Gruppe bei durchwegs strahlendem Wetter im Juli drei Feste.

Das Fest der Nomaden am Tsomiri See bot vor dessen strahlender Kulisse einen Höhepunkt an Originalität. Gesegnet mit kulturellen, landschaftlichen und ethnischen Höhepunkten verbeibt das einstige Königreich am Dach der Welt eine Erlebnis der Superlative. Beachten Sie das vielfältige Programm im Westhimalaya das Joe Far Tours auch 2011 anbietet !

 

ladakh-1.jpg ladakh-10.jpg ladakh-11.jpg ladakh-12.jpg ladakh-13.jpg ladakh-2.jpg ladakh-3.jpg ladakh-4.jpg ladakh-5.jpg ladakh-6.jpg ladakh-7.jpg ladakh-8.jpg ladakh-9.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 24.06.2010 ]

Wieder eine Top-Reise von Joe Far Tours!

In kleiner Gruppe fand die vielfach erprobte klassische Reise ‚Yellowstone Special’ statt. Diesmal um einige Höhepunkte im ‚Mittleren Westen’ der USA erweitert!

Schnee im Rocky Mountains Nationalpark und in Wyoming, blauer Himmel beim Mount Rushmore und am Devils Tower, Bären, Bisons, Wapitis, und vieles mehr im Yellowstone Nationalpark, vor der faszinierenden Landschaftskulisse und aktiven Geysiren!

Eine gelungene Reise in harmonischer Gruppe, auch der Spaß kam nicht zu kurz. In Denver wurde bei einigen schmackhaften Getränken melancholisch Abschied gefeiert, natürlich nicht ohne bereits neue Pläne zu schmieden...

Unsere nächste 'Yellowstone Special' ist für Juni 2012 geplant, vorher noch - im Februar 2012 – ist ein spektakulärer Besuch des Yellowstone im Winter vorgesehen!

Fotos © Fred Vnoucek

usa-yellowstone-1.jpg usa-yellowstone-2.jpg usa-yellowstone-3.jpg usa-yellowstone-4.jpg usa-yellowstone-5.jpg usa-yellowstone-6.jpg usa-yellowstone-7.jpg usa-yellowstone-8.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 23.06.2010 ]

WELCOME HOME, Evelyn Preis!

Eine gute Nachricht: Evelyn Preis ist nach einer freiwilligen 'Auszeit' von einem knappen Jahr wieder da! Mit frischer Energie arbeitet Evelyn derzeit an aktuellen Fällen, ab 1. August wird sie wieder das Management des Büros Joe Far Tours übernehmen.

Einen weiteren Zugang zur 'Joe Far - Familie' wird es ab 1. Juli geben - männlich und Reiseprofi (wir berichten in Kürze!), somit werden wir ab Sommer wieder auf 'vollen Touren' laufen und uns verstärkt unseren werten Kunden widmen und natürlich viele neue schöne Reisen vorbereiten!

In diesem Zusammenhang eine freundliche Entschuldigung an die Betroffenen, aufgrund eines internen Problems kam es zu einem 'Rückstau' und damit zu unerfreulichen Wartezeiten oder Unzulänglichkeiten. Joe Far Tours arbeitet seit fast 20 Jahren sehr professionell und zuverlässig, aber offensichtlich sind auch wir nicht gefeit vor manchen Problemen. Diese sind nun gelöst, wir bitten nochmals um Entschuldigung und danken für Ihr Verständnis!  Weiters bitten wir um Mitteilung, falls noch unerledigte Anfragen, Unklarheiten oder ähnliches bestehen sollten, wir wären da für jede Mithilfe und auch 'Feedback' ebenfalls sehr dankbar! In diesem Fall schreiben Sie bitte ein e-Mail direkt an fred@joefartours.com !!!!


nach oben

[ 09.06.2010 ]

Feste in Zentraltibet, 19. 5. - 6. 6. 2010 Wieder eine Reise der Superlative!

Das Programm konnte übererfüllt werden: zwei Maskentänze, eine Thankazeremonie, zwei Feuerzeremonien, 10 Sandmandalas, viele Gebete mit hunderten Mönchen.

Und obwohl dies schon meine 51. Tibetreise war, habe ich noch nie so viele Pilger, die den Weg um den Jokhang, den heiligsten Tempel Tibets, mit ihren Körpern ausmaßen, erlebt.

Bilder, in denen ich versuche die Gläubigkeit und Atmosphäre zu zeigen, finden Sie in den drei Bilderalben im Anschluss!

Hans Först

 

FEEDBACKS zur Reise:

"Der Grund warum ich meine Tibetreise „Feste in Zentraltibet“ nur bei JoeFarTours machen wollte, war die jahrzehntelange Erfahrung von Prof. Först auf die ich nicht verzichten wollte. Schließlich habe ich mich bis jetzt noch nie in diesen Höhen bewegt.

Der Reiseablauf hat mich schon total fasziniert und das Erlebte hat dann alle meine Vorstellung bei weitem übertroffen. Wir waren hier aber unter den tausenden von Tibetern keine Zaungäste. Nein mit Prof. Först, der bei allen Festen und allen Klöstern bei allen Mönchen bestens bekannt war, durften wir uns immer im Mittelpunkt der Feste bewegen. Wir waren immer im Zentrum des Geschehens. Wir waren mitten drinnen. Mitten unter den Mönchen, geistlichen Führern der verschiedenen buddhisten Richtungen.

Wir kamen an Plätze und durften bei Ritualen und Festen beiwohnen, die sicherlich nur jene Menschen bis jetzt gesehen haben, die mit Prof. Först gereist sind.

Er kennt die Menschen, Gebräuche, Klöster, Heiligkeiten des Buddhismus wie kein anderer. Fragen waren überflüssig, weil Prof. Först alles so erklärte, dass keine Fragen mehr offen blieben. Wir waren mit Prof. Först immer zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Platz oder beim richtigen Ereignis.

Prof. Först ist durch seine jahrzehnte langen Reise zu einem Kenner Tibets, der Menschen und Kultur geworden, wie ich mir es niemals hätte vorstellen können.

Gemeinsam mit seinen wunderbaren tibetischen Reisebegleitern, die er ebenfalls bereits jahrzehntelang kennt, blieben für uns Gäste keine Wünsche offen. Es war alles toll organisiert. Es gab nichts was Prof. Först und sein Team für uns nicht möglich machten.

Prof. Först ist trotz seines enormen, nie enden wollenden Wissens ein toller Mensch und Begleiter geblieben. Erst Prof. Först hat die Reise für mich zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen."

F.L.

 

"Ich bin noch voll mit meinen Bildern und Eindrücken. Wenn ich an das Erlebte denke, bin ich sehr dankbar, daß ich das alles sehen und erleben durfte. Ich möcht mich auch bei deinen Tibetischen Freunden bedanken, welche doch mit sehr viel Einsatz uns diese Erlebnisse möglich machten. Die Organisation dieser Reise war super, auch unter schwierigen Bedingungen.

Danke nicht nur an Joe Far sondern besonders an Dich, lieber Hans. Ich bin überzeugt, daß Du mit Deiner Begeisterung für dieses Land viel zum Gelingen der Reise beigetragen hast."

F.F.

 

"Herzlichen Dank für die wunderbare Reise. Durch Dich und die hervorragende Planung von Helen sind unsere Träume von Tibet wahr geworden. Dank Dir sahen wir das Tibet, das es wahrscheinlich bald nicht mehr geben wird.

Dafür aufrichtigen Dank!"

S. und E.S.

 

Zum Fotoalbum: Feste Zentraltibet 2010 Gyantse/Shigatse/Sakya
Feste Zentraltibet 2010 Gyantse/Shigatse/Sakya

(48 Fotos)

Zum Fotoalbum: Feste Zentraltibet 2010 Lhasa und Umgebung
Feste Zentraltibet 2010 Lhasa und Umgebung

(24 Fotos)

Zum Fotoalbum: Feste Zentraltibet 2010 Tsurphu/Ganden/Talung
Feste Zentraltibet 2010 Tsurphu/Ganden/Talung

(24 Fotos)

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 04.06.2010 ]

Zurück aus Usbekistan und Turkmenistan

Eine entspannte, harmonische Gruppe bereiste mit Dr. Johannes Reinisch im Mai diese beiden "Kleinode" in Zentralasien.

Prachtvolle Moscheen, Madresen und Mausoleen, ein unerwarteter Regenguß, der die Wüste Kizyl Kum zum Blühen brachte, zerfurchte Sandfestungen, eine beschwingte Weinverkostung und ein buntes Volksfest in Chiva waren nur einige Höhepunkte dieser stimmigen Studienreise. Sogar der große Timur lächelte huldvoll der Gruppe zu!

Und Ashgabat, die Hauptstadt Turkmenistans, als irreale Fata Morgana sorgte für Be- und Verwunderung. Hervorragend die lebhaften Ausführungen der beiden lokalen Führer Asamat in Usbekistan und Anna in Turkmenistan, auch der einheimische Vodka wurde nicht nur während einer Geburtstagsfeier genossen.

Dr. Reinisch plant weitere Touren in diese interessanten Gebiete von Zentralasien.

turkmenistan-01.jpg turkmenistan-02.jpg turkmenistan-03.jpg turkmenistan-04.jpg turkmenistan-05.jpg turkmenistan-06.jpg turkmenistan-07.jpg turkmenistan-08.jpg turkmenistan-09.jpg turkmenistan-10.jpg turkmenistan-11.jpg turkmenistan-12.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 01.06.2010 ]

Achtung! 1.Juni 2010

Werte Kunden!

Am Dienstag, den 1. Juni 2010 ist unser Büro wegen Inventur ausnahmsweise ab 16h geschlossen!

Ab 2. Juni stehen wir Ihnen wieder wie gewohnt Montag - Freitag von 9h - 17h zur Verfügung.


nach oben

[ 18.05.2010 ]

Herrliches Botswana!

Zum Fotoalbum: 'Katzengeschichten' aus Botswana
'Katzengeschichten' aus Botswana

(24 Fotos)

Im April besuchten 2 Kleingruppen das südliche Afrika, mit Schwerpunkt Botswana.

Wilde Tiere, interessante Kulturen, spannende Erlebnisse ……. kaum beeinträchtigt von der stark verschobenen Regenzeit, und Wassermassen  im Okavango-Delta und den Zuflüssen. Freds Fotografengruppe musste teilweise durch mehr als 1 Meter tiefes Wasser (wo es zu dieser Zeit üblicherweise bereits ‚staubtrocken’ ist …..) auf Pirschfahrt gehen, auf der Insel Duba wäre ein Schiff geeigneter gewesen als ein Geländewagen :o))) …. Unglaubliche Leistungen unserer Chauffeure und auch von den Fahrzeugen, kein einziges Mal ‚blieben wir stecken’ und konnten die wilde Natur des Landes mit allen Facetten genießen…….und sogar ungewöhnliche -  normalerweise kaum mögliche - Szenen fotografisch festhalten.

Freuen Sie sich auf die demnächst ‚online’ gehenden Fotoalben!

Neue Reisen nach Botswana und in das südliche Afrika sind für 2010 und 2011 in Planung!

botswana-01.jpg botswana-02.jpg botswana-03.jpg botswana-04.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 14.05.2010 ]

Joe Far Tours für Sie unterwegs!

‚Lokalaugenschein’ in Venezuela – aufgrund des großen Interesses an VENEZUELA besuchte Fred mit kleiner Gruppe die Naturwunder und touristischen Höhepunkte des interessanten Landes.

Vor allem der Tierreichtum der ’Llanos’ bleibt unvergesslich, wilde Tiere und herrliche Natur soweit das Auge reicht. Höhepunkt sicher immer wieder die Begegnung mit der mächtigen Anakonda. Derzeit gibt es noch einige kleine logistische Probleme mit dem perfekten Ablauf der Besichtigungen, wir haben jedoch einen sehr zuverlässigen Partner in Venezuela gefunden. Die Sicherheitslage erschien subjektiv unbedenklich, jedenfalls nicht merklich über dem südamerikanischen Durchschnitt.

Es ist geplant, Venezuela wieder ab 2011 in unser Reiseangebot aufzunehmen!


nach oben

[ 14.05.2010 ]

Orcas in Argentinien

Zum Fotoalbum: Orcas in Patagonien
Orcas in Patagonien

(20 Fotos)

Zurück von der Fotoreise zu den jagenden Orcas auf der Halbinsel Valdes (Patagonien) ist die kleine Fotografengruppe mit Fred Vnoucek.

Dieses Jahr waren die Verhältnisse schwierig, das Wetter kühl, die Orcas anwesend aber weniger aktiv als in den Jahren zuvor. Das ist eben die Natur, nach dem großartigen Jahr 2009 ließen es die Wale diesmal ‚langsamer angehen’. Fred meint, dass es ein etwas ‚schwächerer’ Geburtenjahrgang bei den Seelöwen-Babys war, und erwartet spektakuläre Erlebnisse für die nächsten 2 Jahre.

Zur Erinnerung für alle Interessenten an diesem Naturspektakel: Nur bei Voranmeldungen 1 Jahr im Voraus, ist es uns möglich eines der begehrten Permits zu erhalten!!!

Die nächste Reise mit Fred Vnoucek ist für 2012 geplant!!!!!

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 04.05.2010 ]

Reise zu den Galapagos Inseln

In Ecuador und auf den Galapagos Inseln mit der Jacht Odyssey war Dr. Johannes Reinisch mit 15 naturverbundenen Reiseteilnehmern im April unterwegs.

Trotz einiger Nebelschwaden um die Vulkane Cotopaxi und Chimborazo, die sich dann doch irgendwie verflüchtigten, herrschte bereits am Festland beste Stimmung. Nahezu euphorisch war es dann auf den Galapagos Inseln, die die Bezeichnung " Paradies" nach wie vor verdienen. Seelöwen, Pinguine, Blaufuß-Tölpel, Albatrosse, Land- und Meeresechsen, Wasser- und Landschildkröten.....die Liste lässt sich noch fortsetzen, konnten aus nächster Nähe beobachtet werden. Natürlich trug der Komfort, das ausgezeichnete Essen und die aufmerksame Mannschaft der exklusiven Jacht viel dazu bei, den Aufenthalt unvergesslich zu gestalten. Alle Teilnehmer waren sich einig: Galapagos, eines der letzten "Wunder " unserer Erde, fesselt immer wieder aufs Neue.

Eine weitere Reise nach Ecuador und Galapagos mit Dr. Johannes Reinisch ist für April 2011 in Planung. Aufgrund der begrenzten Teilnehmeranzahl und um die Interessenslage abzuklären, bitten wir bereits jetzt um eine unverbindliche Voranmeldung.

ecuador-1.jpg ecuador-2.jpg ecuador-3.jpg ecuador-4.jpg ecuador-5.jpg ecuador-6.jpg ecuador-7.jpg ecuador-8.jpg

nach oben

[ 28.04.2010 ]

Ladakh - Nubra - Changthang: Bitte bis 1. 5. buchen!

Für unsere Reise nach Ladakh vom 7.7. - 23.7.2010 mit Mag. Hans Peter Griesmayer sind noch Plätze frei.

Wir bitten aber alle verbleibenden Interessenten vor dem 1. Mai zu buchen, denn wir können wegen der Reservierungsquoten und -fristen auf den Binnenflügen zwischen Delhi und Leh Buchungen nach dem 1.5. nur noch auf Anfrage bestätigen.

Ihr Link zu den Reizen dieser außergewöhnlichen Reise zur besten Jahreszeit in den indischen Himalaya mit Special Event: 

http://www.joefartours.com/reisen-467.html  

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 09.04.2010 ]

Vietnamreise vom 7.- 24. März 2010 mit Dr. Johannes Reinisch

Good Morning Vietnam" riefen 17 Reiseteilnehmer gutgelaunt jeden Morgen, als sie mit Dr. Johannes Reinisch im März unterwegs waren.

Die Wunden des Vietnam-Krieges sind längst verheilt, die Infrastruktur im Land - Hotels, Transportmittel und Strassen betreffend - bereits ausgezeichnet. Trotzdem konnten die Teilnehmer dieser Vietnam-Spezialreise noch in zahlreichen Gebieten das "alte" Vietnam erleben: bei einer Bootsfahrt mit Sampans, in einem von Räucherstäbchen-Schwaden geschwängerten Tempel, einem entlegenen Kaisergrab am Fluss der Wohlgerüche oder bei einer Bootsfahrt durch die Kanäle des Mekong-Deltas, um nur einige zu nennen. Außer mit komfortablen Bussen wurden auch Fahrradrikschas, Schiffe, Boote, Jeeps  und sogar Mopeds als Transportmittel verwendet, was für zusätzliche "Kicks" während der Reise sorgte.

Eine Tour zu den Bergstämmen im Norden Vietnams, in Kombination mit Laos und Myanmar mit Dr. Reinisch ist für den Februar 2011 geplant.

vietnam-1.jpg vietnam-2.jpg vietnam-3.jpg vietnam-4.jpg

nach oben

[ 23.03.2010 ]

Rückkehr aus Kambodscha!

Mit einer Kleingruppe von 11 enthusiastischen Kambodscha -Fans bereiste Dr. Johannes Reinisch dieses wunderbare Land im Rahmen einer 19 - tägigen Spezialtour im Februar.

Dabei wurden nicht nur die Ruinen von Angkor und die Hauptstadt Phnom Penh ausgiebig besucht, sondern ebenfalls Tempelanlagen die noch vom Tourismus verschont und vom Dickicht überwuchert sind, erforscht.

Auch wurde das Phänomen - Schreckensherrschaft der Khmer Rouge - ausgiebig behandelt. Ein Ballon-Flug, eine Totenzeremonie und ein Hochzeitsfest, Besuch in einem Dorf der Cham-Minderheit,Relaxen in Sihanoukville, Bootsfahrten zu "schwimmenden Dörfern", das Grab eines National -Helden eine neue Route südlich des Tonle Sap Sees und ein neuer Grenzübergang in Pailin bildeten den "Rahmen" dieser einzigartigen, ausführlichen Studien- und Abenteuer-Reise.

Allgemeiner Gruppentenor: Kambodscha ist Spitze !!

kambodscha-01.jpg kambodscha-02.jpg kambodscha-03.jpg kambodscha-04.jpg kambodscha-05.jpg kambodscha-06.jpg kambodscha-07.jpg kambodscha-08.jpg kambodscha-09.jpg kambodscha-10.jpg kambodscha-11.jpg kambodscha-12.jpg kambodscha-13.jpg kambodscha-14.jpg kambodscha-15.jpg kambodscha-16.jpg

nach oben

[ 23.03.2010 ]

Maha Kumbh Mela in Haridwar (10. - 18. 3. 2010)

Zum Fotoalbum: Maha Kumbh Mela in Haridwar
Maha Kumbh Mela in Haridwar

(32 Fotos)

Unsere Gruppe zum "größten Fest der Welt" unter Leitung von Prof. Hans Först ist mit unglaublichen Eindrücken und phantastischen Bildern wieder zurück. Das nächste Maha Kumbh Mela wird 2013 in Allahabad stattfinden.

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 11.03.2010 ]

JFT für Sie auf der ITB

Wir sind derzeit für Sie auf der Fachmesse der internationalen Tourismus Wirtschaft unterwegs!

Da wir dort mit einigen Mitarbeitern vertreten sind, ist am Freitag, den 12.3. das Büro nur mit einem Journaldienst besetzt. Ab Montag den 15.3. sind wir wieder für Ihre Anfragen und Buchungen wie gewohnt erreichbar!

In Notfällen ist Geschäftsführer Fred Vnoucek unter 06991 504 1 300 für Sie erreichbar.


nach oben

[ 07.03.2010 ]

Feedback zur Reise 'Neujahrsfeste in Tibet'!

„Neujahrsfeste der Dong, Miao und Tibeter im SW Chinas“, 14. 2. – 3. 3. unter Leitung von Prof. Först wieder ein voller Erfolg!

Die Sperre von Aba machte ein Alternativprogramm notwendig, das alle begeisterte (7 tibetische Festtage, manchmal sogar 2 Feste am Tag!). Besonders erwähnt werden muss, dass Joe Far als einzige ausländische Gruppe dank der Bemühungen unserer langjährigen Partnerin in China Helen drei Festtage in Langmusi miterleben durfte.

Es war dies die 50. Tibetreise von Prof. Först!

Ihr
JOE FAR – Reiseteam

Die drei Bilderalben stammen von Prof. Först

…Wieder zuhause und einigermaßen ausgeschlafen, möchten wir Dir noch einmal sehr herzlich für die wunderschöne Reise nach Guizhou und Amdo danken. In beiden Destinationen hatten wir die seltene Gelegenheit, eine Fülle von Festen und Veranstaltungen zu sehen, die in ihrer Buntheit aber auch folkloristischer und religiöser Begründetheit einmalig sind. Die Reise wurde durch Deine fundiert sachkundige und menschlich überaus sympathische Führung zu einem besonderen Erlebnis, selbst für Leute, die bis zu einem gewissen Grad mit dem tibetischen Kulturkreis vertraut sind.

Positiv hervorzuheben ist auch, dass die Umstellung des Programms in letzter Minute von Aba auf Repkong/Langmusi so gut geklappt hat, dass wir keinerlei Beeinträchtigung in Kauf nehmen mussten, vielleicht war das neue Programm sogar reichhaltiger und interessanter.

In diesem Zusammenhang gilt unser besonderer Dank Helen, die die sicher komplizierte organisatorische Arbeit im Hintergrund geleistet hat und trotz allem Stress stets ruhig, freundlich und lächelnd geblieben ist.

Helen und Du bildet ein großartiges Team…
Dr. G. W.

…Besonders würde ich bitten, Helen meinen besonderen Dank weiterzuleiten. Ich glaube, ohne Sie hätten wir die kurzfristige Alternative nicht geschafft. Diese Alternative war sicher viel innovativer als das leider nicht erreichte Aba. In dieser touristisch starken Periode ein exzellentes Alternativprogramm!...
E. N.

…Du und Helen sind sicherlich so ein dream-team, das in kürzester Zeit, Alternativen erarbeitet und sofort die notwenigen Schritte einleitet… P. P.

…Ich konnte mir nicht einmal ansatzweise vorstellen, dass es in diesem Gebiet möglich wäre, derart kurzfristig eine auch nur annähernd gleichwertige Ersatzroute mit den erforderlichen Flügen, Transporten und Quartieren zufrieden stellend zu organisieren. Aber Helen hat nicht nur das Unmögliche möglich gemacht, was sie darüber hinaus durch ihre persönlichen Kontakte an zusätzlichen Highlights ermöglicht hat, wie die Einladung in die Mönchswohnung, die Audienz beim Rinpoche, hat alle meine Erwartungen weit übertroffen.

Das ursprünglich vorgesehene Programm hätte nicht schöner sein können, ich möchte keine Sekunde missen!...
E. F.

Zum Fotoalbum: Neujahrsfeste 10 Tibeter Langmusi + Labrang
Neujahrsfeste 10 Tibeter Langmusi + Labrang

(31 Fotos)

Zum Fotoalbum: Neujahrsfeste 10 Tibeter Repkong
Neujahrsfeste 10 Tibeter Repkong

(28 Fotos)

Zum Fotoalbum: Neujahrsfeste 10 Dong+Miao
Neujahrsfeste 10 Dong+Miao

(20 Fotos)

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 01.03.2010 ]

Zur aktuellen Lage in Chile

Unsere Geschäftspartner senden uns folgenden Bericht zur Lage in Chile (derzeit haben wir keine Gruppenreise in Chile, nächste Reise ist erst für 2011 vorgesehen!)

***

Sicher haben Sie auch aus der Presse / Internet schon Informationen erhalten, dass in der Nacht zum Samstag um ca. 3:30 Uhr Ortszeit ein dramatisches Erdbeben Chile erschüttert hat. Mit einer Stärke von 8,8 ist es weltweit eines der schwersten seit einem Jahrhundert.

Das Epizentrum lag etwa 325 Kilometer südwestlich von Santiago im Pazifik. Dem Beben folgte eine Flutwelle, die in chilenischen Küstenstädten für weiteren Schrecken sorgte. Besonders stark betroffen sind die südlichen Regionen Maule und Bío Bío mit der zweitgrößten Stadt Chiles Concepcion.

Aktuell wird von über 700 Opfern gesprochen, allerdings sind in den Gegenden um Concepcion noch weitaus mehr Opfer zu erwarten, da es noch keinen Überblick in abgelegenere Regionen gibt. Etwa zwei Millionen Menschen seien von dem Erdbeben und nachfolgender Flutwelle betroffen. Schätzungsweise eine halbe Million Häuser sind beschädigt.

Der Ausnahmezustand wurde über einige Regionen verhängt. Er soll zunächst für 30 Tage gelten, die öffentliche Ordnung garantieren und schnellere Hilfslieferungen ermöglichen. Zusätzlich entsandte die Regierung 10.000 Soldaten. Die USA, die EU sowie mehrere andere Länder und internationale Organisationen, wie die Weltbank und der Internationale Währungsfonds, sagten Unterstützung zu und bereiten sich auf einen umfangreichen Hilfseinsatz vor. Santiago ist fast nicht betroffen, aber auch hier war in einigen Stadtteilen Strom und Wasser ausgefallen.

Mittlerweile funktioniert die Telekommunikation wieder, wobei die internationalen Leitungen stark überlastet sind. Die touristisch bedeutsamen Regionen in Nordchile, Patagonien und auch das Seengebiet um Puerto Montt sind vom Erdbeben verschont worden. Auf dem beschädigten Flughafen von Santiago de Chile landeten am Sonntag einige wenige Flugzeuge mit Ausnahmegenehmigungen. Ein Sprecher erklärte, vor Dienstag könne nicht mit einer offiziellen Wiedereröffnung des Airports gerechnet werden. In ganz Chile gibt es zur Zeit keinen Flugverkehr, auch nicht zwischen den Flughäfen in den Regionen. Sobald sich die Flugsituation entspannt hat, werden wir wieder alle Reisen wie gewohnt durchführen können, da die touristische Infrastruktur Chiles fast nicht betroffen ist.

Die Mitarbeiter von travelArt und deren Familien sind glücklicherweise nicht von Schäden betroffen. Auch sind unsere Büros in Santiago, Puerto Varas und Punta Arenas unbeschädigt. Seit heute morgen sind alle unsere Büros mit Reservierungssystem und Internet voll funktionsfähig und wir arbeiten intensiv daran, für jeden unserer Kunden die beste Lösung zu finden. travelArt wird Sie über Neuigkeiten informieren und ganz speziell unsere Kunden kontaktieren, die aktuell Reisende in den verschiedenen Regionen Chiles haben.

Wir hoffen, Ihnen bald positive Nachrichten mitteilen zu können.

Herzliche Grüße,

Carsten Bengelsdorff und Elke Hausdorf
Managing Directors

***


nach oben

[ 12.02.2010 ]

Danakil – Zauberwelt der Farben!

Soeben ist Fred aus Äthiopien zurückkehrt, wo mit einer sehr harmonischen Gruppe der Nordosten - mit Schwerpunkt Danakil Depression - bereist wurde.

Dallol hat sich erneut als ‚Zauberwelt der Farben’ präsentiert, der Erta Ale (Vulkan) war aktiv, und die Salz – Karawanen waren zahlreich und beeindruckend.

Es war anstrengend, teilweise wurde einfachst übernachtet, aber alle Reiseteilnehmer sind sich einig: Dieser Teil Äthiopiens ist mehr als nur eine Reise wert, bereits entstehen neue Pläne und Projekte ….und ‚Danke’ an unseren Partner ‚vor Ort’, wir hatten ein wunderbares Team, die Köchin war sensationell, die Fahrer professionell (die Fahrzeuge bequem und praktisch neuwertig!), die lokalen Guides und die Polizei-Eskorte freundlich und hilfsbereit.

Fotos © Fred Vnoucek

danakil-1.jpg danakil-2.jpg danakil-3.jpg danakil-4.jpg

nach oben

[ 11.02.2010 ]

SURVEY –TOUR von Dr. Johannes Reinisch in Äthiopien

Um das umfangreiche Äthiopien – Programm von Joe Far Tours zu erweitern, unternahm Dr. Johannes Reinisch im Dezember `09/ Jänner `10 eine anstrengende, aufregende und interessante Erkundungs-Tour zu touristisch kaum erschlossenen Gebieten im Süd-Osten sowie im Westen bzw. Süd-Westen des Landes.

Die Höhlen von Sof Omar, das Grab des Moslem Heiligen Sheik Hussein, das Gebiet der Surma- Stämme, der Omo National-Park, (inklusive im Schlamm steckengebliebenes Geländefahrzeug), sowie die Nuer- und Anuak Stämme von Gambela bildeten die Fixpunkte dieser 13-tägigen Gewalt-Tour, die 3200 Kilometer auf schlechten Strassen und Pisten umfasste. Sicherlich werden dabei gewonnene Erkenntnisse in zukünftige Äthiopien Programme mit Dr. Reinisch einfließen.

SURVEY –TOUR von Dr. Johannes Reinisch in Äthiopien

FEEDBACK zur Reise Äthiopien zum Timkatfest.

"Mit 15 begeisterten Teilnehmern bereiste Dr. Johannes Reinisch im Jänner den christlich-orthodoxen Norden von Äthiopien zum stimmigen Timkat- Fest in Axum.

Beste Stimmung, Kameradschaft und Teamgeist zeichneten die Teilnehmer aus, sodass es eine eindrucksvolle und harmonische Reise wurde. Märkte, Feste, Felskirchen, Kurztrips in die Danakil-Senke und ins Simien-Gebirge und sogar eine partielle Sonnenfinsternis machten jeden einzelnen Tag zu einem besonderen Erlebnis.

Eine ähnliche Reise mit Dr. Johannes Reinisch ist für Jänner 2011 vorgesehen, bloß für die Sonnenfinsternis sind organisatorische Probleme zu erwarten!"

SURVEY –TOUR von Dr. Johannes Reinisch in Äthiopien


nach oben

[ 20.01.2010 ]

Feedback zur Reise

"Myanmar spezial" mit Manao-Fest im Kachin-Staat und Arakan hat wieder alle begeistert!

Neben den üblichen Highlights im "Lieblingsland Buddhas" haben vor allem die farbenprächtigen Festtage der Kachin im Norden des Landes, die steinernen Zeugen der Mrauk-U-Zeit und die Bootsfahrt zu den noch ursprünglich lebenden Chin in Arakan die Teilnehmer begeistert. Dazu kamen stabiler blauer Himmel und eine Gruppengröße von nur 8 Personen!!

Ihr
JOE FAR - Team

Das Fotoalbum "Myanmar spezial 2010" stammt von Prof. Hans Först

*****

Wir möchten uns sehr herzlich für die wunderschöne Reise nach Myanmar mit Dir bedanken. So wie alle anderen Reisen mit Dir wurde auch diese durch Dein großes Wissen, Deine perfekte Organisation, Umsicht und Erfahrung zu einem unvergeßlichem Erlebnis.
Wir freuen uns auf viele weitere Reisen!

S. und M. W

*****

Die Überfülle an Eindrücken dieser dreiwöchigen Reise lässt sich hier aus Platzgründen nur stichwortartig bescchreiben.
Farbenprächtiger Morgenmarkt in Old Bagan, intensive 2-Tagesbesichtigung verschiedenster Stupas und Pathos mit z.T. unerwartet gut erhaltenen Wandmalereien aus dem 12. Jh.!

Ein spektakulärer Sonnenuntergang bei der U-Bein-Teakholzbrücke in der Nähe von Mandalay. Hier, sowie an vielen anderen Plätzen waren wir durch die umfassende Erfahrung und beste Ortskenntnis unseres Asienspezialisten Prof. Hans Först "zur richtigen Zeit am rechten Ort", was für das Fotografieren besonders wichtig ist!

Unsere sehr versierte burmesische Reisebegleiterin Sandra hat uns zu einem unbekannten und ausgedehnten Pagodenkomplex geführt; die vielen Stupas in den verschiedensten Verfallsstadien und die Abgeschiedenheit des Ortes haben einen besonders starken Eindruck bei uns hinterlassen.

Mehrmalige Teilnahme am großen Manao-Fest; Prof. Först hatte eine persönliche Einladung des Organisationskomitees, und so genossen wir als Gäste mit VIP-Status völlige Bewegungsfreiheit auf dem Tanzplatz und konnten die vielen Teilnehmer in ihren tradtionellen, farbenprächtigen und unterschiedlichen Trachten ausgiebig beobachten und fotografieren.

Flug nach Sittwe und lange Bootsfahrt auf dem Kaladan nach Mrauk-U, dem früheren Zentrum des Königreiches Rakhine. Die stilistisch ganz anderen Pathos überraschen mit unglaublich reichem und gut erhaltenem Skulpturen- und Reliefschmuck in ihrem Inneren. Bei völliger Ruhe rundherum genießen wir hier auf einer Pagodenplattform eine besondere Stimmung. Der Blick schweift über die Landschaft mit Palmen, riesigen Schirmakazien, Mango- und Bodhibäumen und den darin verstreut liegenden Pagoden. Langsam vesinkt die rote Sonnenscheibe hinter einem Hügelkamm mit einigen Pagodenspitzen - ein unvergessliches Bild.

Diese an besonderen Eindrücken so reiche Reise war von Joe Far Tours professionell organisiert, die Hotels waren besser als erwartet, und das Essen in oft sehr schön gelegenen Lokalen wohlschmeckend und bekömmlich. Das größte Verdienst für den pannenlosen Ablauf kommt allerdings unserem landeserfahrenen Reiseleiter Prof. Hans Först und seiner charmanten burmesischen Kollegin Sandra zu, die unsere kleine Gruppe mit 8 Inlandsflügen und mehreren Bootsfahrten souverän durch weite Teile Burmas geleitet haben. Ihnen und den liebenswerten Menschen in Burma gilt unser besonderer Dank.

Dkfm. E.Z.

*****

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 09.01.2010 ]

Sensationelle Pilottour nach Myanmar

Bericht+Fotos zur Pilot-Tour Myanmar (Tätowierte Gesichter und Giraffenhalsfrauen)von 15.Nov. - 6.Dez. 2009

Von Mitte November bis Anfang Dezember 2009 war eine kleine Gruppe von" Myanmar - Fans" mit Dr. Johannes Reinisch im "Lieblingsland Buddhas" unterwegs.

Allerdings wurden die Tempel von Bagan nur gestreift, Ziel waren die Chin - Stämme im Gebiet des Mount Viktoria und die Padaung Stämme um Loikaw. Abenteuerliche Bergfahrten mit Jeeps, wunderschöne Bootsfahrten am Inle -See und abwechslungsreiche Busfahrten durch das "Chili-Land" der Pa-O Stämme begeisterten die Teilnehmer.

Nur mit Sondergehnemigung und "guten Kontakten" konnte diese Reise durchgeführt werden, teilweise wurden Dörfer im Chin -Gebiet zum ersten Mal von "Weißen" besucht. Es bleibt zu hoffen, dass trotz der gegenwärtigen politischen Lage Joe Far Tours weiterhin Touren nach Myanmar durchführen wird, da es sicherlich eines der schönsten und interessantesten Länder von Süd-Ost Asien ist. Darüber waren sich alle Teilnehmer einig.

Obwohl die meisten Myanmar bereits mehrmals bereist hatten, gab es für keinen Reiseteilnehmer "Wiederholungen", sondern leuchtende Augen und Begeisterung über die Erlebnisse und dem Zusammentreffen mit den Stammesangehörigen.

Und das abschließende Vollmond-Fest auf der Shwe Dagon Pagode in Yangon verzauberte alle Gruppenmitglieder........

myanmar-1.jpg myanmar-2.jpg myanmar-3.jpg myanmar-4.jpg myanmar-5.jpg myanmar-6.jpg myanmar-7.jpg myanmar-8.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 05.01.2010 ]

Neue Reisevorträge!

Hans Peter Griesmayer, Prof. Hans Först und Fred Vnoucek mit neuen Reisevorträgen über den Himalaya, die Seidenstrasse und Äthiopien!

Informationsabend "HIMALAYA"
Donnerstag, 4.2.2010, ab 17.00 Uhr
Informative und bunte 100 Minuten zu unseren beiden faszinierenden, aber sehr unterschiedlichen Reisen in die Hochgebirgswelt des Westhimalaya.
von Mag. Hans Peter Griesmayer

"Höhepunkte der Seidenstraße in Zentralasien"
Dienstag, 30.3.2010, ab 17.00 Uhr
Informatives zu unseren Reisen nach Sinkiang, Kyrgystan, Usbekistan und Turkmenistan
von Mag. Hans Peter Griesmayer

ÄTHIOPIEN total
Mittwoch, den 7. April 2010
Von den Stämmen im Süden zur Kultur des Nordens – mit Trips in die Danakil Wüste und zu den Hyänenmännern von Harrar!
von Prof. Hans Först & Fred Vnoucek


Alle Infos dazu in den Reisevorträgen ».


nach oben

[ 04.01.2010 ]

Grossartige Reise nach Laos und Ost-Thailand!

Bericht und Fotos von der Reise nach Laos -Ost-Thailand mit That Luang Fest (25.10-11.11.2009).

Tief beeindruckt von der Schönheit des Landes, den Menschen und dem friedvollen That Luang Fest in Laos war die Gruppe von Dr. Johannes Reinisch, die im Oktober2009 diese Reise unternahm.

Auch die Bootsfahrt am mächtigen Mekong Strom, der dann quasi der ständige Begleiter von Luang Prabang bis in den Süden zu den Mekong Wasserfälllen war, begeisterte die Reiseteilnehmer. Die Khmer Tempel in Ost-Thailand bildeten eine eindrucksvolle Ergänzung zu dieser Reise, die sowohl kulturelle, als auch landschaftliche Höhepunkte bot.

Fazit: Laos ist friedlich , wunderschön und entspannend!

laos-1.jpg laos-2.jpg laos-3.jpg laos-4.jpg laos-5.jpg laos-6.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 01.01.2010 ]

Reise - Informationsabende im Büro Joe Far Tours

Folgende Informationsabende bieten wir Ihnen im Jänner, aufgrund der eingeschränkten Platzmöglichkeit Bitten wir um zuverlässige Anmeldung!

Bitte telefonisch unter 01 /5041386 Hr.Haas
oder
per eMail: contact@joefartours.com

Donnerstag, 14.1.2010, ab 17.00 Uhr

‚Russische Spezialitäten’
Informatives zu unseren Reisen nach Kamchatka und Karelien

Dienstag, 19.1.2010, ab 17.00 Uhr

‚Rythm of Africa’
Informatives zu unseren Reisen nach Botswana, Namibia und Südafrika

Donnerstag, 21.1.2010, ab 17.00 Uhr

‚Geschichten vom Anderen Ende der Welt’
Informatives zu unseren Reisen nach Australien und Neuseeland

Es freut sich auf Ihr Kommen – das Team von Joe Far Tours!
(Otto Bauer Gasse 18, 1060 Wien)